Unser Vorsitzender der CDU Landtagsfraktion FRANK KUPFER sieht die WerteUnion als gute Entwicklung -nicht- nur für Sachsen

Der Vorsitzende der CDU-Fraktion des Sächsischen Landtages und stellvertretende Landesvorsitzende der Sächsischen CDU, Frank Kupfer MdL, war der Hauptredner auf der WerteUnion-Veranstaltung „Quo Vadis, Sächsische Union?“ am 17. April in Bautzen.

    In seinem Referat erläuterte Kupfer eine Reihe von Themen, zu denen die CDU mit den Menschen in Sachsen weiter ins Gespräch kommen will. Insbesondere geht es um Fragen in den Bereichen Sicherheit, Bildung und Entwicklung des ländlichen Raums. Leider ist in den letzten Jahren viel Vertrauen verloren gegangen. Ziel ist es, mit guten Argumenten, Gestaltungswillen und einem klaren werteorientierten, christ-demokratischen Profil zu überzeugen. Kupfer ist zuversichtlich, dass die Sächsische CDU auch nach der Landtagswahl 2019 – mit einem starken Ergebnis ausgestattet – Regierungsverantwortung für unser Land übernehmen wird. Deutlich positionierte sich die sächsische CDU zu den politischen Folgen der Asyl- und Flüchtlingspolitik gegenüber dem Bund im Jahr 2015. Dazu ergab sich auf vielen Gebieten eine Übereinstimmung mit Standpunkten, die die WerteUnion in ihrem Konservativen Manifest vom 07. April 2018 eingenommen hat.

      Kupfer fasste zusammen: „Die CDU hat in den letzten Jahren, gerade auf Bundesebene, an
      wertkonservativem Format verloren. Deshalb ist es gut, dass es die WerteUnion Sachsen gibt. Die Diskussion, bei der ich am Dienstagabend in Bautzen zu Gast sein durfte, lässt hoffen, dass die Rückbesinnung auf die Wurzeln und Grundwerte unserer Partei auf Bundesebene künftig mehr Anklang finden.“
      Dr. Ulrich Link, Landesvorsitzender der WerteUnion, freut sich über die klaren inhaltlichen Aussagen: „Frank Kupfer hat gezeigt, dass die CDU Sachsen den Markenkern der Partei deutlich besser repräsentiert als dies zur Zeit im Bund und in manchen anderen Bundesländern der Fall ist. Wir betrachten das als eine wesentliche Voraussetzung dafür, wieder zur erfolgreichen Volkspartei zu werden. Die WerteUnion unterstützt diesen Weg überzeugt und gerne.“Die WerteUnion ist der am 25.03.2017 gegründete bundesweite Zusammenschluss zahlreicher Mitgliederinitiativen innerhalb von CDU und CSU mit derzeit 15 Landesverbänden. Unser Ziel ist die Schärfung des konservativen und wirtschaftsliberalen Profils der Unionsparteien.

        Kontakt: werteunion-sachsen(Replace this parenthesis with the @ sign)gmx.de

          Internet: www.WerteUnion.info

          Über Redaktion, Horst Dippel

          Kreisvorsitzender der CDA-Erzgebirge - Christlich-Demokratische- Arbeitnehmerschaft im Erzgebirgskreis,
          Mitglied des CDA Landesvorstandes Sachsen,
          Mitglied im Bundesvorstand der CDA/CGB Arbeitsgemeinschaft,
          Beauftragter für die CDA/CGB Arbeitsgemeinschaft Mitteldeutschland,
          Ehrenamtlicher Richter am sächsischen Landesarbeitsgericht seit 1994 bis 30. Juni 2017 (Mandat CGB),
          Friedensrichter der Großen Kreisstadt Aue (seit 26. April 1995),
          Stadtrat der Großen Kreisstadt Aue (CDU-Fraktion),
          Mitglied des CDU-Kreisvorstandes Erzgebirge (Kraft Amtes),
          Beisitzer und Pressesprecher im CDU Ortsvorstand Aue / Bad-Schlema,
          Mitglied im Landesvorstand der Berufsgewerkschaft DHV im CGB.